Nach einer durch die Corona-Pandemie bedingten Pause trafen sich erstmalig wieder Leiterin und Referenten des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim mit Abt Marianus Bieber und P. Johannes Hauck, im ökumenischen Institut der niederbayerischen Benediktinerabtei Niederaltaich.

Seit Ende der 1960iger Jahre treffen sich regelmäßig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Institute abwechselnd in Bensheim oder in Niederaltaich zu einem ökumenischen Erfahrungsaustausch. Meist steht auch ein zuvor vereinbartes Thema im Zentrum des gemeinsamen Nachdenkens und Arbeitens.

Beim diesjährigen Treffen ging es darum, den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen und einander erneut kennenzulernen, zumal in Bensheim seit der letzten Begegnung 2018 zwei neue Kollegen angefangen haben.

Man berichtete sich gegenseitig über die seitherige Entwicklung in den beiden Instituten und die jeweilige Einschätzung der ökumenischen Entwicklungen. Intensiv wurde auch über die Auswirkungen des Ukraine-Krieges und seine Auswirkungen in der ökumenischen Landschaft diskutiert. Im September 2023 veranstaltet das Konfessionskundliche Institut den ersten Teil des Aufbaukurses „Gottesdienst, Liturgie und Raum“ in Kooperation mit dem Ökumenischen Institut in Niederaltaich.

Schließlich vereinbarte man, sich 2024 wieder zu treffen und über ein gemeinsam vereinbartes Thema zu arbeiten. So findet eine über fünfzigjährige Beziehung ihre Fortsetzung, in der sich die beiden Institute immer wieder gegenseitig wichtige Impulse gegeben haben.

Ansprechpartner

Pfr. Martin Bräuer D.D.
Referat Catholica

Telefon

06251.8433.20

Dominik Koy
Referent für Publizistik und konfessionsübergreifende Fragen

Telefon

06251.8433.18