Das größte Wachstum verzeichnen die pentekostalen Bewegungen und Kirchen in Südamerika und Afrika – die Pfingst- und Missionsgemeinden in Deutschland wirken dagegen klein und sind der breiteren – auch kirchlichen – Öffentlichkeit oft unbekannt. Viele Gemeindepfarrerinnen und Gemeindepfarrer sind unsicher, wie sie mit den neuen christlichen Nachbarn umgehen können.
Die Entwicklung der pentekostalen Gemeinschaften und der charismatischen Bewegung in Deutschland wird als Spezialgebiet der Konfessionskunde besonders beobachtet und ausgewertet.

Ansprechpartner

Dr. Dirk Spornhauer
Externer Berater zu Pfingstbewegung

Essays:

Wechselseitige Taufanerkennung
Pfingstbewegung